Aufpassn!

Die Kolumne von Dr. G. Wichtig

 Dr. G. Wichtig präsentiert eine weitere Folge von:

 

Trainieren mit den Profis

Anfragen aus der letzten Serie:

Manfred K.aus A.

„Lieber Dr. G. Wichtig. Immer komme ich die Berge nicht hoch...liegt das an meinem Profil

oder bin ich etwa nicht geeignet? Außerdem habe ich einen Dorn in der Hand, der tut verdammt weh...!“

Lieber Manfred, natürlich bist du nicht geeignet. Zum Glück habe ich einen passenden Instruktor für dein Problem gewinnen können.

Dr. G. Wichtig präsentiert.....

Folge 3 des Fahrertrainigs:

Das  Durchbutzzssn !!!

 

Da hilft kein dicke Backen machen, einfach folgendes Manual anwenden:
Zuerst sollte man die angestrebte Steigung anhand einer Wasserwaage überprüfen.
Unten sind verschiedene geeignete Modelle angeführt mit denen man eine ausgiebige Streckenbegehung unternehmen sollte.
(Hier das progressive Enduro-Switch-Stammtisch-BMW- Sonplas-Urologie-TecTeam)

(Hier das progressive Enduro-Switch-Stammtisch-BMW- Sonplas-Urologie-TecTeam)

Kostengünstig kann man auch alles schon getrunken haben... kommt man dann nicht mehr hinauf, ist die Steigung gerade recht.
Als nächstes ist das
Terrain genau zu „lesen“.

Hierzu ist, um Fehldiagnosen zu vermeiden, unbedingt Kontakt mit der Materie aufzunehmen. Nichts wird dem Zufall überlassen.
Nur Mut, Mutti hat ja eine Waschmaschine. Sind die ersten Anfänge gemacht, kann man sich gar nicht mehr trennen....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun frisch ans Werk, Wasserwaage im leeren Zustand aus der Hand legen und an dem Vehikel die rechte Seite des Lenkers unter die Lupe genommen.

Dort befindet sich am Ende eine gummiummantelte Hülse aus der mindestens ein Draht Richtung Tank rausgeht .

 

*An der Hülse soll nun kräftig gedreht werden. Das geht am leichtesten, wenn man das Handgelenk nach unten drückt bis ein Anschlag zu spüren ist.

Ein deutlich vernehmbares Geräusch sollte nun unser Begleiter sein.

Tut sich nichts, ist vielleicht folgende Checkliste hilfreich:

     a)      Ich drücke den roten Knopf neben der Hülse.
b)
      Ziehe die Kupplung und lege einen Gang meiner Wahl ein.
c)
      Ich lasse die Kupplung langsam aus und beginne wieder mit. *
d)
      Ich weiß nicht was eine Kupplung ist und kaufe mir ein Pornoheft.
e)
      Ich weiß nicht was ein Porno ist und leugne dass ich den Stammtisch kenne...

Nur noch einigermaßen am Bock festhalten und die gewünschte Richtung (also nach oben) grob angepeilt. Der Rest ist dann ein Kinderspiel.

Hierbei wird dann der Humus, der sich am Reifen eingenistet hat, ordentlich auf die Felder ausgebracht.

Der Fachmann spricht hier vom „Durchputzssssn“

War ich folgsam bezüglich der Anleitung und habe alles richtig gemacht, darf ich mir zum Dank einen geeigneten Parkplatz auf dem Hügel suchen.

Hier kann der eigene Stil eingebracht werden, unten seht Ihr nur ein paar verschiedene Anregungen.

                

Danke für Euer Vertrauen, wir hoffen die eine oder andere Anregung gegeben zu haben.

Viel Spaß und Erfolg, lieber Manfred aus A., beim Nachmachen und danke für Dein Interesse.

Ich würde mich auch über Anfragen oder Anmerkungen Ihrerseits freuen, wenn es in den folgenden Rubriken wieder heißt:

"Dr. G. Wichtig präsentiert: "

 "Trainieren mit den Profis"