Aufpassn!

Die Kolumne von Dr. G. Wichtig

Und wieder mal aufgepasst!!

 

 

Es wird mal wieder Zeit, jemanden den Kopf zu waschen.

Man kann sich gar nicht vorstellen, was man da so alles erlebt an einem herrlichen Renntag in ...sagen wir mal- „Reisersberg“.

Wunderbare Rennbedingungen für einen ACC Lauf...das schwule Bachbett ist auch mit von der Partie - die Veranstalter wissen hier, was sie der Gemeinde schuldig sind.

Hier gleich noch ein Lob: Die Leute dort wissen auch, wie und wann man eine Sektion rausnimmt, ohne dass jemand dadurch einen Vor- oder Nachteil hat. (Anmerkung der Redaktion: Schade, so wäre ich vielleicht unter die ersten 30 gekommen)

Genug des Lobes, will ja nicht eine Schwulenkolumne anzetteln...!

Dass sich in der Einführungsrunde immer einer mit gelbem Kotflügel gleich mal hinlegt, ist nichts neues und hat Tradition. Dass die verfickte Zählanlage jeden durchlässt, nur mich nicht, benutze ich auch nicht zum ersten mal als Ausrede...

Und doch gibt es immer wieder etwas neues zu bestaunen.

 

Man stelle sich folgendes vor:

 

Das BMW Team, Sparte Motorradsport, hat hier die nagelneue 450er laufen. Einen Prototyp, der von einem dr**enabhängigen Finnen um den Kurs geprügelt werden soll.Dieser Kerl, mit der Statur von Karl Valentin macht zwar auf mich den Eindruck als wenn er manchmal Stimmen aus dem All hören würde, aber er beherrscht das Gerät. Und seine schokobraunen Sonnenschirmmädchen hätte ich auch gerne. (Aber nicht unterm Schirm – wenn ihr versteht was ich meine...)

Alles in Allem ein sehr professionelles Team, bei dem die Macher und bestbezahltesten Ingenieure des Vehikels gleich selbst in der Technikzone stehen und die Sitzbank streicheln, wenn nötig.

Ja und was soll man sagen, kaum verbrät man einige Riesen in die Entwicklung, schon schaffen die sogar die ganze Renndistanz von 2 Stunden.

Gut, KTM schafft das auch mit Serienmüll, aber immerhin nicht schlecht für eine Firma, die sich sonst hinter Klimaanlagen und Bordcomputern versteckt.

Die orange Marke hat auch einen Star, das ist der Rudi Pöschl mit seiner gepimten EXC. Der fährt hier seit mehreren Jahren ziemlich alleine im Kreis, verfolgt durch neidblasse Gesichter. Alleine deshalb, weil er so schnell ist.

 

Jetzt hat er aber einen neuen Freund bekommen. Na, ratet mal!

Genau, der Außerirdische mit dem Finnischen Beinamen. Die beiden lieferten sich in Reiserberg über lange Zeit einen Showdown, der alles bot.

Und dann passierte das Unglaubliche: Karl Valentin holt Rudi den Einsamen ein und überholt ihn sogar. Selten habe ich so ein Formel 1 –Feeling bei einer Freizeitveranstaltung erlebt. Dann aber passiert aber noch etwas Unglaublicheres: Die BMW muss zum Tanken!

(Komisch, ich muss das nie bei 2 Stunden-Enduros)

Die KTM von Pöschl hat einen größeren Tank drauf und wird wieder Abstand gewinnen. Was dann kommt, kann ich einfach nicht glauben:

Drei hauptverantwortliche Top-Entwickler betanken das Racebike mit diesem gezeigten High-Tec-Gerät...

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgendes Szenario spielt sich dabei ab:

Die Drei von der Tankstelle schwitzen sich das blütenweiße BMW-Hemd voll, indem sie den Tankdeckel in der Sitzbank öffnen und vielleicht 2/3 der Suppe ins Gerät bringen. Der Rest wird über die Sitzbank verteilt, aber sogleich von einem extra dafür abgestellten Renndirektor wieder abgewischt. Der ganze Vorgang dauert gefühlte 35 Minuten, währen Rudi der Einsame wieder gelangweilt seine Runden dreht.

Das muss man sich mal vorstellen; wegen einer Heizölkanne büßt ein Werksteam nicht nur wertvolle Zeit, sondern zudem Platz 1 ein. Gut, Tanken musste sein, aber jegliche Chance vergeben...?!

Es wird zwar noch einige Zeit dauern bis ich soweit bin, aber eines kann ich meinem Team jetzt schon versprechen:

 

Ich mach´ euch kalt!!!!

 

Zum besseren Verständnis: Die Ölkanne ist bei der IGE-Serie vorgeschrieben, aber nicht hier! Die Leute von der IGE haben zudem keine Ahnung, was sie damit bezwecken wollen; sauberer ist das auf keinem Fall! Das ist ein Gepansche mit der Kanne, das verboten gehört.

Bei den ACC- Läufen hat fast jeder Bauer und Hinterhofschlosser eine Schnelltankanlage. Wer den Schotter nicht aufbringen mag, modifiziert halt einen Kanister mit einer Belüftung, damit nicht allzu viel Zeit den Bach runter geht, (in dem der gelbe Kotflügel immer sein Bad nimmt.)

Nun habe ich mich in Ermangelung der Betankung meines Untersatzes zu einer Entscheidung durchgerungen:

 

Ich stifte meinen Schnelltank-Kanister der BMW Motorradsport Sparte und erwarte dafür keine Gegenleistung!

 

Hier ein paar Bilder...

 

Wer von diesem besagtem „Raceteam“ dies liest, möchte bitte eine Adresse ins Gästebuch ablegen, wo ich das Teil hinschicken kann.

Dieser Kanister ist getestet und läuft innerhalb 15 Sekunden leer. Dabei sabbert er nicht annähernd so krass wie eine blöde Gießkanne, somit ist auch die Umwelt zufrieden.

Nein, ihr brauch mir nicht danken!

Wir Bayern müssen doch zusammenhalten, alles andere ist eine Schande!

 

Naja, so ganz umsonst soll es dann auch nicht sein, schickt mir doch mal eine euerer Sonnenschirmdamen vorbei...

 

 

Herzlichst Ihr

 

Dr. G. Wichtig