Aufpassn!!!!!!!

 

Es gibt vermutlich in Niederbayern keine größere Gurkentruppe als diesen

Endurostammtisch-Straubing.

Deshalb haben wir aus dem Herd der Jammerer Verlierer und Simulanten eine schlagkräftige Truppe gebildet, um auch für die folgende Saison ein Wörtchen mitreden zu können.

Motto:


POKALE auf KRANKENSCHEIN

Dr. G. Wichtig© stellt vor:

 

Das Enduro-Stammtisch Racing Team !

 

Introducing:

Gigi, vor der Oberschenkelvergrößerung:

nach der Oberschenkelvergrößerung:
...das ist doch wirklich mal gelungen. Da soll noch mal einer sagen, dass sich Schönheitsoperationen nicht lohnen.

Durchgeführt 2001 in Rumänien - dort ist es nämlich billiger!

Rüdiger, mit Muskelschwund:  

Ja der gute Rüdiger hat leider noch niemanden gefunden, der ihm seine Wadeln ein wenig stärkt .

 

 

Dieses bedenkliche Stadium wurde 2001 in Arco aufgenommen - Gute Besserung!

 

 

Ein richtiger Edelverlierer

Woife, mit Haarausfall:  


Foto: Greenpeace 2002

Das ist der Beweis, dass die atomaren Endlager nicht in Gorleben oder woanders zu suchen sind, sondern in Rumänien.
Man merkt richtig wie er strahlt - der Gute. Warum der Dreck-Ums-Maul-Bart davon nicht betroffen ist, - darüber darf spekuliert werden.

Matte, der matte.
Ja gut, etwas geknackst hat es schon, aber deswegen gleich einen Vollschlaf auf dem kalten Waldboden? Das kaum was fehlt, sieht man am Röntgenbild...

Simulantenarsch des Jahres 2001 / Slowakei!

Grafenwalda: Aauuaaa, ich hab mir einen Schiefing in mein zartes Händchen eingezogen!!!!


Dass diesem Kameraden wirklich was fehlt, glaubt ein jeder.

Nur wahrscheinlich an der Waffel....!!

Wobei er sich das Pfötchen verletzt hat,
 zeigt ein weiteres Bild:

 

 

Kein Kommentar.....

Chris, ohne Fahrerkurs:

Das wichtigste was diesem Typen fehlt, ist ein Lehrgang, wie man auf dem Moped bleibt. Kaum hat er eine Verletzung halbwegs auskuriert, fällt er wieder runter. Dadurch sieht er schon etwas deformiert aus.

 

Kreuzbandriss rechts, Innenband links,

Bitte zahlen sie ein, wir sammeln für einen Rollstuhl mit Sicherheitsgurt,

...oder einen Kochkurs....

Wolfman, das Technikgenie: Geht nicht - gibt’s nicht! Diesen Slogan könnte er erfunden haben.

Heinz Sielmann beobachtete ihn dabei, wie er mit einer Flasche Bier und einem Holzscheit für seine Freunde ein Lagerfeuer zu entfachen versucht. Nett von ihm, aber er muss auch schon mal einen bösen Sturz gehabt haben... wenn ihr versteht was ich meine...

Ansonsten bleibt man ihm lieber fern, denn sonst wird unsere Liste der Versehrten noch länger. Fragt Uli!

Uli, der Österreicher mit den Plattfüßen: Der inzwischen einzige, der sich nicht von den Mattighofenern abbringen lässt. (Leute fresst Scheiße – Millionen von Fliegen können nicht irren!)

Zur Demonstration der Haltbarkeit seiner KTM fuhr er frontal mit unserem obigem Primaten zusammen und vergaß dabei, dass er auch noch draufsitzt.

Reinhold Messner latschte zum Südpol um seine Zehen zu verlieren... Uli schafft das in einer Kiesgrube, 2002 an einem Nachmittag. Hier zählt er noch mal an seinen Fingern...alle da?

(Crossstiefel in Größe 52 gesucht – nur rechts)

Jürgen, der erste Physiotherapeut fürs Motorrad:

Hier bei einem sehr schwierigen Eingriff.

Er versucht die Verhärtung einer Husaberg zu lösen. Jedoch bei der Eigentherapie lag er bisher verkehrt. Ein fast ganz abgeschnittener Finger in Slowenien 2000 und eine masochistische Ader (lässt sich gerne mal zammfahrn)

Der daraus resultierende Handbruch 2002, bringen ihm hier einen Platz an der Sonne ein.

Schrecki, der Zündkerzenschlucker:
Hier gibt’s nicht viel zu sagen, einfach den Dr. Wichtig  1/2002 lesen. 

Zu erwähnen wäre noch der immense Bedarf an Zündkerzen. Niemand weiß, was er eigentlich damit macht. (Vermutet wird eine BMW Studie, welche für die Dakar 2008 Zweitakter bauen wollen).

Hat auch mindestens genauso viel Tekkno - Medikamente dabei und ist deshalb der beste Freund von Käsematte ;-))
Aus diesem Grund wird er als Mannschaftsarzt für das Racingteam nominiert .

Gerd, der Schiedsrichter (bitte nicht nachfragen) 

Der Urvater aller Kreuzbandrisse.

Seine eselbepackte TC Husky sah noch aus wie neu, als er sie 1997 in den Sand steckte und ab da sein Knie in alle Richtungen abbiegen konnte. Seine neueste Masche ist das Gejammer über seine –ach so aua- Schulter. Also, das zählt wirklich nicht, denn bei dem Baum war ja die Rinde noch dran.


Weichei mit Kultstatus............

Werner,  der Unbeugsame

So ist´s recht! Ein Jahr, zwei Kreuzbänder gerissen  - und dieser Ignorant kauft sich einfach ein neues Motorrad.

Gar nicht auszudenken; wenn der im Sterben liegt, dann bestellt er nen Hubschrauber oder was?! Erklärlich wird’s, wenn man sein Eisen ansieht.

Putzen - nicht fahren ist die Devise.

Solche Starrköpfe braucht unser Team, solange die Krankenkasse zahlt...

PS: Herr Willig, sie müssen auch nächstes Jahr ca. 10 Wochen auf diesen Mitarbeiter verzichten.

Spezial Guest:  Karl, der Wiener:

Hearst Buam, des is facktisch eeen gottloser Scheeißdreck. Du muaast dee eaast sööba in Foaam bringa!“

 

Das tat er dann auch und legte sich auf Schotter.

Im Hintergrund werden schon alle brauchbaren Teile seiner Yam abmontiert.

Ja, erste Hilfe ist bei uns selbstverständlich. Danach wurde er noch von Hunden zerfleischt. Rumänien 2001 war ein Kurzurlaub für ihn...

 

 Das ist unser vorläufiges Team für dieses Jahr

 Änderungen vorbehalten!

Wenn jemand noch meint, auf diesen Seiten seine eingewachsenen Zehennägel oder Hämorrhoiden zur Schau zu stellen, kann sich gerne bei mir melden. Wäre unser Racekader dann zu groß, muss ein Ausscheidungsrennen gefahren werden. Wer sich dabei am meisten bricht, ist dabei.

Also schaut öfter nach, vielleicht findet ihr euch unvermutet plötzlich im:

Enduro-Stammtisch Straubing Race Team 2003

 

Euer Dr. G. Wichtig